Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Verantwortlicher Vertragspartner für alle Verträge mit der Galerie Augustburk ist deren Inhaber

Klaus-Dieter Burkowski
Richard-Wagner-Str. 9
16515 Oranienburg

§ 1 Anmeldungen zu Malkursen
(1) Sie können Ihre Anmeldung zum Malkurs in der Galerie Augustburk schriftlich, telefonisch oder per EMail vornehmen. Alle Kontaktinformationen hierzu finden Sie auf dieser Web-Site.

(2) Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit allen wichtigen Informationen zum Kurs zugesandt. Die Bestätigung erfolgt - soweit nichts anderes gewünscht wird - grundsätzlich auf dem Weg, auf dem Ihre Anmeldung erfolgte.
(3) Aus Gründen der individuellen Betreuung können sich zu einem Malkurstermin grundsätzlich maximal sechs Personen anmelden. Sollte ein gewünschter Kurs ausgebucht sein, können wir Ihnen die Wahlmöglichkeiten (Warteliste/anderer Kurs) aufzeigen. Lassen Sie sich auf die Warteliste setzen, so wird Ihnen das Freiwerden eines Platzes mitgeteilt. Bei Annahme des Platzes wird die jeweilige Kursgebühr fällig.

§ 2 Zahlungsbedingungen
(1) Nach Erhalt der von der Galerie Augustburk versandten Anmeldebestätigung ist die im jeweiligen Angebot angegebene Kursgebühr in voller Höhe zu entrichten. Es gelten die auf den Internetseiten der Galerie Augustburk angezeigten Preise in € zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung. Die Zahlung erfolgt in der Regel per Überweisung auf die in der Anmeldebestätigung aufgeführten Kontoverbindungen der Galerie Augustburk. In Ausnahmefällen kann auch im Voraus in bar bezahlt werden.

(2) Mit Ihrem Zahlungseingang wird Ihr Anspruch auf Kursteilnahme rechtsverbindlich und es treten die unten dargestellten Bedingungen für einen evtl. Rücktritt von der Kursteilnahme in Kraft.
(3) Nicht das Datum der Anmeldung, sondern das Datum Ihres Zahlungseingangs bestimmt die Reihenfolge der Vergabe von Kursplätzen.

§ 3 Rücktritt/Stornierung der Kursteilnahme
(1) Der Rücktritt muss schriftlich an die Galerie Augustburk, D-16515 Oranienburg, Richard-Wagner-Str. 9,

per Post oder Email galerie.augustburk@web.de erfolgen.
(2) Im Falle des Rücktritts bzw. Stornieren der Kursteilnahme entstehen der Galerie Augustburk durch Ihren rechtsverbindlichen Teilnahmeanspruch finanzielle Ausfälle in gestaffelter Höhe.
(3) Die jeweiligen Stornierungskosten staffeln sich in prozentualer Höhe zur zeitlichen Nähe des Veranstaltungstermins.
(4) Die Galerie Augustburk behält sich vor, die jeweils anfallenden Kosten der Stornierung von der bereits entrichteten Kursgebühr einzubehaltenden. Die Höhe der Stornierungskosten entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Tabelle:
Der schriftliche Eingang Ihrer Stornierung erfolgt:

 

mehr als 14 Tage vor dem Kurstermin

10 % der Kursgebühr

14 – 8 Tage vor dem Kurstermin

30 % der Kursgebühr

7 – 2 Tage vor dem Kurstermin

70 % der Kursgebühr

1 Tag vor dem Kurstermin

100 % der Kursgebühr

am Tag des Kurstermins

100 % der Kursgebühr

 

Nichtteilnahme am Kurs ohne Absage

100 % der Kursgebühr

 

(5) Bei mehrtägigen Kursen ist jeweils der erste Tag des Kurses, der Tag, der als Kurstermin für die Stornierungskosten berücksichtigt wird.
(6) Im Falle des Rücktritts wird die ermittelte Differenz zur bereits entrichteten Kursgebühr - abzüglich der Stornierungskosten - auf das vom Vertragspartner (Kunden) angegebene Konto innerhalb von 7 Werktagen überwiesen.

§ 4 Kursumbuchungen
(1) Bis 15 Tage vor Kursbeginn ist eine Umbuchung auf einen anderen, noch nicht ausgebuchten Kurs der Galerie Augustburk gebührenfrei möglich. Kann ihrem Umbuchungswunsch durch die Galerie Augustburk entsprochen werden, entstehen bei kursgebührgleichen Veranstaltungen keine Kosten für den Vertragspartner (Kunden). Kann dem Umbuchungswunsch entsprochen werden, entstehen keine Sornierungskosten (10%).


§ 5 Absage der Kursleitung
(1) Sollten zwingende Gründe es notwendig machen, dass die Kursleitung den Zeitpunkt oder den Ort des Kurses ändert oder den Kurs ganz absagen muss, so werden Sie unverzüglich darüber in Kenntnis gesetzt.

(2) Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl (2 Teilnehmer) behält sich die Kursleitung das Recht vor, den Kurs auch kurzfristig, spätestens jedoch 2 Tage vor Kursbeginn, abzusagen.
(3) Im Falle einer Absage durch die Kursleitung wird Ihnen die bereits entrichtete Kursgebühr, gemäß vorheriger Absprache, entweder unverzüglich in voller Höhe zurückerstattet (gilt nicht bei Inanspruchnahme von Gutscheinen) oder auf Wunsch auf einen anderen Kurstermin übertragen.
(4) Bei Absage durch die Kursleitung erstattet die Galerie Augustburk keine Kosten aus Verträgen, die zwischen dem Vertragspartner (Kunden) und Dritten abgeschlossen wurden (z.B. Buchungen von Unterkünften oder Reisekosten).

§ 5 Gutscheine
(1) Die Gutscheine gelten für das komplette Angebot der Galerie Augustburk. Die Gutscheine haben entgegen des Aufdrucks auf dem Gutschein eine Gültigkeit von drei Jahren ab Ausstellungstermin.

(2) Die Bestellung von Gutscheinen kann schriftlich, telefonisch oder per EMail unter Angabe der Personalien des Bestellers erfolgen.
(3) Der Versand des Gutscheins bzw. die persönliche Übergabe erfolgt erst nach Zahlungseingang des Gutscheinwertes auf die Bankverbindungen der Galerie Augustburk, die wir Ihnen auf Anfrage zusenden.
(4) Teil- oder Barauszahlung des Gutscheinwertes ist leider nicht möglich.

§ 6 Datenschutz
(1) Die von Ihnen freiwillig mitgeteilten persönlichen Daten werden von der Galerie Augustburk aus organisatorischen Gründen elektronisch gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

(2) Aufgrund der neuen und umfangreichen rechtlichen Regelungen, verzichtet die Galerie Augustburk auf jedwede Nutzung von Analyseprogrammen im Zusammenhang mit dieser Homepage.

§ 7 Haftung
(a) Einschränkungen / Voraussetzungen für die Teilnahme an den Malkursen
(1) Die Teilnahme an Malkursen setzt ein Mindestmaß an persönlicher Eignung voraus. Bei minderjährigen Personen bedarf es der Genehmigung eines rechtsfähigen Erziehungsberechtigten.

(2) Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten des Veranstaltungsortes, ist eine behindertengerechte Zuwegung leider nicht vorhanden.
(3) Die verwendeten Farben und Verdünner sind zwar fast geruchlos, enthalten aber Lösungsmittel bzw. setzen diese in die Raumluft frei. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Hautkontakt bzw. das Einatmen von Dämpfen bei einer Malkursteilnahme nicht vermieden werden kann. In Zweifelsfällen geben wir Ihnen gerne vorab Auskunft.
(4) Nach erfolgter Buchung ist der Vertragspartner (Kunde) dafür verantwortlich, dass die entsprechende Person, die an dem jeweiligen Malkurs teilnehmen soll, die Mindestvoraussetzungen erfüllt. Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist für den Fall einer Nichterfüllung der Mindestvoraussetzungen ausgeschlossen.

(b) Haftung für Schäden
(1) Die Haftung der Galerie Augustburk für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikten ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

(2) Die Teilnahme (Begehung und Aufenthalt) am Kurs am Veranstaltungsort auf eigene Gefahr.
(3) Für gesundheitliche (Folge-)Schäden, insbesondere durch die in den Malkursen verwendeten Materialien übernimmt die Galerie Augustburk keine Haftung.
(4) Für Schäden an der Kleidung oder bei Verlust von persönlichen Gegenständen wird nur gehaftet, sofern die Beschädigung oder der Verlust auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der Galerie Augustburk zurück zu führen ist.
(5) Bei Kursanmeldungen akzeptieren Sie die o.a. Bedingungen.

§ 8 Schutzrechte
(1) Die Inhalte dieser Website unterliegen Schutzrechten und Rechtsvorschriften zum Schutz des geistigen Eigentums.

(2) Ohne schriftliche Einverständniserklärung der Galerie Augustburk, dürfen Sie Inhalte oder Werke, die auf dieser Website abrufbar sind oder zugänglich gemacht werden, weder ganz noch teilweise nutzen, ändern, vermieten, verleasen, verleihen, verkaufen, vertreiben oder umgestalten.

§ 9 Erfüllungsort - Rechtswahl – Gerichtsstand
(1) Soweit gesetzlich zulässig, ist Erfüllungsort- und Zahlungsort der Sitz der Galerie Augustburk. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Haben Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, oder sind Sie Kaufmann oder haben Sie Ihren festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser AGB ins Ausland verlegt oder ist Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus Verträgen der Sitz der Galerie Augustburk.

§ 10 Salvatorische Klausel
Sollten Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für Lücken.


§ 11 Inkrafttreten
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 01. März 2012 in Kraft.

Bei Vertragsabschlüssen mit der Galerie Augustburk akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.